Verdacht auf Drogenschmuggel

Zwei deutsche Frauen in Marokko festgenommen

Tetuán - Zwei mutmaßliche deutsche Drogenschmugglerinnen sind im Norden Marokkos festgenommen worden. In ihrem Auto seien 145 Kilogramm Haschisch sichergestellt worden.

Wie der marokkanische Zoll am Donnerstag mitteilte, wurden die Frauen im Alter von 53 und 45 Jahren bei einer Routinekontrolle an der Grenze zur spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta gefasst.

In ihrem Auto seien 145 Kilogramm Haschisch sichergestellt worden. Die marokkanischen Ermittler vermuteten, dass die Frauen das Rauschgift über Ceuta auf das spanische Festland bringen und dort oder in einem anderen europäischen Land verkaufen wollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare