Teilerfolg für die Polizei

Vier mutmaßliche Brandstifter festgenommen

Ratzeburg - Ermittlungserfolg für die Polizei in Schleswig-Holstein: Die Beamten nahmen vier  Männer fest, die 2014 mindestens zehn Feuer gelegt haben sollen. Besonders pikant: Der Beruf der Verdächtigen.

Ein Teil einer Brandserie in Schleswig-Holstein ist offenbar aufgeklärt: Die Polizei nahm vier junge Männer aus Ahrensfelde fest, die seit Anfang des Jahres mindestens zehn Feuer gelegt haben sollen. Besonders pikant: Bei den Verdächtigen handelt es sich um Mitglieder der Feuerwehr.

In vier Fällen hätten sie die Brände den Ermittlungen zufolge allerdings nicht selbst gelegt, sondern einen 17 und einen 20 Jahre alten Mann damit beauftragt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Ratzeburg mit. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen, sagte Staatsanwalt Dirk Hartmann. Die aufgeklärten Taten seien möglicherweise nur die Spitze des Eisbergs. Seit Sommer 2013 hat die Polizei im Raum Ahrensburg 117 vermutlich gelegte Brände mit einem Schaden von mehr als einer Million Euro registriert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare