Hintergründe der Tat noch unklar

55-Jähriger verletzt Ex-Frau mit Messer - tot

Münster - Ein 55 Jahre alter Mann soll im westfälischen Münster seine von ihm getrennt lebende Ehefrau getötet haben.

Er sei am Dienstagnachmittag in die Wohnung der 46-Jährigen gekommen und habe die Frau niedergestochen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Die Ehefrau sei durch mehrere Messerstiche so schwer verletzt worden, dass sie kurz darauf starb. 

Die von Nachbarn alarmierte Polizei konnte den 55-Jährigen am Tatort festnehmen. Einzelheiten und Hintergründe der Tat seien noch völlig unklar, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt laut Mitteilung.

Weitere Infos finden Sie auf wa.de.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Starnberg nach Familiendrama unter Schock - Ergebnisse der Obduktion liegen vor

Starnberg nach Familiendrama unter Schock - Ergebnisse der Obduktion liegen vor

Abscheuliche Tat auf McDonald‘s-Klo: Münchnerin (25) erlebt Albtraum

Abscheuliche Tat auf McDonald‘s-Klo: Münchnerin (25) erlebt Albtraum

Dieses Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?

Dieses Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?

Auch im Hörsaal: Studenten aus München lassen Hüllen fallen - ihre Profs reagieren unerwartet

Auch im Hörsaal: Studenten aus München lassen Hüllen fallen - ihre Profs reagieren unerwartet

Kommentare