Motiv des Geiselnehmers bleibt unklar

+
Polizeiaufgebot wegen der Geiselnahme in eine H&M-Filiale in Leipzig.

Leipzig - Die Gerüchte über den Geiselnehmer von Leipzig gehen in Richtung "medizinische Gründe", doch bestätigen will die Polizei das nicht. Der wahre Grund für sein Handeln ist unklar.

Die Motive des 41-Jährigen, der am Dienstag in Leipzig in einem Modegeschäft Geiseln genommen und mit einer scharfen Waffe bedroht hatte, bleiben unklar. In Medienberichten hieß es, der Mann sei schwer krank und habe angeblich auf “Ärztepfusch“ aufmerksam machen wollen. Polizeisprecherin Anke Fittkau wollte diese Meldungen am Mittwoch nicht kommentieren. Sie hatte unmittelbar nach dem glimpflichen Ende der Geiselnahme nur gesagt, der 41-Jährige habe von “medizinischen Gründen“ gesprochen. Mit Verweis auf den Persönlichkeitsschutz wollte Fittkau keine weiteren Angaben zu dem Geiselnehmer machen.

Geiselnahme in Leipzig unblutig beendet

Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap
Die Geiselnahme in einer Leipziger H&M-Filiale ist nach drei Stunden unblutig beendet worden. Der Geiselnehmer gab auf und ließ seine Geiseln unverletzt frei. © dpa/ap

Lesen Sie auch:

Geiselnahme in Leipzig beendet

Leipziger H&M-Filiale öffnet wieder

Berichte, wonach der 41- Jährige Invalidenrentner ist, kommentierte sie ebenfalls nicht. Der Mann ist wegen unerlaubten Waffenbesitzes vorbestraft. Im Laufe des Tages soll der 41-Jährige dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Mann sei noch am Dienstagabend von der Polizei vernommen worden und “insoweit geständig“, sagte Fittkau.

Der Täter hatte am Dienstag Mitarbeiter und Kunden einer H & M-Filiale in der Leipziger Innenstadt bedroht. Nach dreieinhalb Stunden gab er auf und ließ die elf Menschen frei. Das Geschäft öffnete am Mittwoch wieder. Am Vormittag herrschte dort wieder normaler Betrieb. Die Modekette hatte allerdings Personal aus anderen Städten herbeigeholt. “Unser Fokus liegt weiter ganz klar darauf, unseren betroffenen Mitarbeitern eine bestmögliche Aufarbeitung zu ermöglichen“, sagte H&M-Sprecher Hendrik Alpen in Hamburg. Den Verkäufern werde psychologische Hilfe angeboten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Rettungswagen mit Schwangerer an Bord baut Unfall und kippt um - so geht es dem Baby 

Rettungswagen mit Schwangerer an Bord baut Unfall und kippt um - so geht es dem Baby 

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.