Mordversuch: Stein von Autobahnbrücke geworfen

Ascheberg - Nach einem Steinwurf von einer Autobahnbrücke in der Nähe von Münster ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes.

In der Nacht zum Dienstag wurde ein fast vier Kilogramm schwerer Stein auf einen Lastwagen geworfen, wie die Ermittler mitteilten. Der Brocken prallte an der Front des Lastwagens gegen den Windabweiser und das Schiebedach. Der Fernfahrer kam bei dem Vorfall auf der Autobahn 1 (Münster-Dortmund) nahe Ascheberg mit dem Schrecken davon. In der Nähe wurde ein 23-jähriger Fahrradfahrer festgenommen, der den Beamten durch Nervosität und widersprüchliche Äußerungen aufgefallen war.

Der junge Mann streite ab, etwas mit dem Steinwurf zu tun zu haben. “Es ist noch schwer einzuschätzen, ob er es getan hat oder ob er nur zur falschen Zeit am falschen Ort war“, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer. Zunächst war noch unklar, ob ein Haftbefehl gegen den Verdächtigen ergeht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Kommentare