Mordversuch: Vier Jahre Haft für 17-Jährigen

Kiel - Weil seine Freundin mit ihm Schluss machte, würgte ein 17-Jähriger sie bis zur Bewusstlosigkeit. Die Jugendstrafkammer hat ihn nun zu vier Jahren Haft verurteilt.

Ein 17-Jähriger muss für vier Jahre in Haft, weil er seine Freundin umbringen wollte. Das Mädchen hatte ihm den Laufpass gegeben. Er sei des versuchten Mordes schuldig, urteilte die Jugendstrafkammer des Kieler Landgerichts am Dienstag. Nach Feststellungen des Gerichts würgte der damals 16-Jährige die gleichaltrige Freundin und ließ erst von ihr ab, als sie bewusstlos war.

Auch Familienmitglieder konnten den Rasenden nicht bändigen. Die junge Frau überlebte schwer verletzt und war Nebenklägerin. Wegen des Alters des Angeklagten war die Öffentlichkeit von dem Verfahren ausgeschlossen. Die Strafe muss der junge Mann in einer Jugendhaftanstalt verbüßen, sagte eine Gerichtssprecherin.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare