Freilassung und Neuaufnahme

Mordfall wird nach 31 Jahren wieder aufgerollt

Dortmund/Essen - 31 Jahre nach dem Mord an einem sieben Jahre alten Jungen in Essen wird der Prozess gegen einen damals verurteilten 21-Jährigen neu aufgerollt.

Das hat das Landgericht Dortmund am Dienstag mitgeteilt. Hintergrund ist ein 1997 aufgetauchtes Geständnis eines Dritten. Der junge Mann war 1986 wegen Mordes zu Sicherungsverwahrung verurteilt worden und saß seitdem im Maßregelvollzug. Die Tat hatte er seinerzeit zugegeben, in der Verhandlung aber eine Beteiligung bestritten. 2013 beantragte der Verteidiger die Wiederaufnahme des Verfahrens. Das Dortmunder Gericht ordnete nun die Freilassung und die Neuaufnahme an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare