Mordfall Kardelen (8): Anklage erhoben

+
Kerzen und ein Foto der getöteten Kardelen standen vor dem Rathaus in Paderborn zum Gedenken an das Mädchen.

Istanbul - Im Fall der achtjährigen Kardelen aus Paderborn, die im Januar ermordet wurde, hat ein türkischer Staatsanwalt Anklage erhoben.

Dem mutmaßlichen Täter Ali Kur, der in der Türkei festgenommen wurde, werde sexueller Missbrauch und Mord zur Vertuschung einer Straftat vorgeworfen, sagte ein türkischer Justizsprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Bei einer Verurteilung drohe dem Angeklagten eine lebenslange Haftstrafe. Er solle “bis zum Tode“ hinter Gittern bleiben.

Lesen Sie auch:

Kardelens Mörder wird nicht ausgeliefert

Der Fall soll vor einem Gericht in der westtürkischen Stadt Söke verhandelt werden, dem die Anklageschrift bereits zugestellt wurde. Das Gericht in Söke machte auf Anfrage keine Angaben zum möglichen Beginn des Prozesses. Das Bielefelder “Westalen-Blatt“ nannte unter Berufung auf Justizkreise den 13. November als Termin für den Prozessauftakt.

Kur war im Februar in der Kleinstadt Didim gefasst worden, nachdem sein Schwiegervater ihn in der Türkei verfolgt und dazu gedrängt hatte, aufzugeben. Er soll das türkischstämmige Nachbarkind Kardelen am 12. Januar in seiner eigenen Paderborner Wohnung missbraucht und erstickt haben. Die Leiche der Achtjährigen wurde drei Tage später am Möhnesee im Sauerland entdeckt.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Kardelens Eltern, die noch in Paderborn leben, seien froh, dass Kur endlich vor Gericht komme, sagte ihr Anwalt dem “Westfalen- Blatt“. “Sie möchten, dass der Mörder seine gerechte Strafe bekommt und sich nie wieder an einem Kind vergreifen kann.“ Die Eltern seien erheblich traumatisiert. Sie wollten aber auf jeden Fall an dem Prozess teilnehmen, sagte der Anwalt. Die Mordkommission in Paderborn, die zeitweise mit 60 Ermittlern an dem Fall arbeitete, war Anfang März aufgelöst worden. Akten und Beweismaterial waren in die Türkei geschickt und von türkischen Staatsanwälten ausgewertet worden.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare