Mordfall Corinna: Suche nach jedem Detail

+
Die Spurensuche im Fall der toten Corinna läuft auf Hochtouren: Ein Polizist sucht in Eilenburg in Müllcontainern.

Eilenburg - Bei der Suche nach dem Mörder von Corinna aus dem nordsächsischen Eilenburg hofft die Polizei auf brauchbare Hinweise aus der Bevölkerung.

Lesen Sie auch:

Corinna wurde von Sexverbrecher missbraucht

Eine Sprecherin der Polizei sagte am Freitag, bisher seien aber noch nicht einmal zehn Tipps eingegangen. Verwertbares sei nicht dabei gewesen. Die Ermittler wissen noch nicht, was die Neunjährige am Dienstagnachmittag gemacht hat, nachdem sie die Wohnung verlassen hat. Am Mittwoch war die Leiche des Kindes in einem Nebenarm des Flusses Mulde gefunden worden. 

Der Mordfall Corinna

Trauer und Entsetzen: Der Fall Corinna aus Eilenburg

Corinna wurde Opfer eines Sexverbrechers.

Am Freitagnachmittag sollten in Eilenburg spezielle Suchhunde eingesetzt werden. Diese sind besonders darauf trainiert, auch die kleinsten Spuren von Menschen oder Gegenständen aufzuspüren. Zudem suchten auch Polizisten weiter nach der verschwundenen Kleidung und der Puppe des Mädchens. Nach Befragungen von Nachbarn durchkämmten Bereitschaftspolizisten eine nahe Mülldeponie. Am Donnerstag waren bereits die Mülltonnen der Stadt durchsucht worden, allerdings ohne Erfolg.

Wie und wann Corinna getötet wurde, ist weiter unklar. Die Ermittlungsbehörden wollen sich dazu nicht äußern, um kein Täterwissen preiszugeben. Außerdem seien die rechtsmedizinischen Untersuchungen noch gar nicht abgeschlossen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, Ricardo Schulz. “Die Frage nach dem genauen Todeszeitpunkt ist noch in der Untersuchung.“

Corinna war am Dienstagnachmittag zum Spielen aus der Wohnung gegangen. Wohin sie dann lief - ob in den Hof des Wohnhauses oder auf einen Spielplatz - ist noch offen. “Wir wissen nur, das Kind wollte und durfte runtergehen zum Spielen“, sagte Schulz.

Fußballspiel abgesagt

Wegen des Mordes an dem Mädchen hat der Sächsische Fußballverband das für Sonntag angesetzte Pokalspiel zwischen dem FC Eilenburg und dem Chemnitzer FC abgesagt. Auch die geplante festliche Saisoneröffnung wurde verschoben.

Unterdessen versuchen - wie schon nach dem Mord an Michelle aus Leipzig - Neonazis, das Verbrechen für ihre Zwecke zu missbrauchen. Am Donnerstag zogen sie spontan auf den Marktplatz von Eilenburg und wetterten gegen das deutsche Rechtssystem.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Polizei in Erfurt schießt auf flüchtige Verdächtige - ein Verletzter

Polizei in Erfurt schießt auf flüchtige Verdächtige - ein Verletzter

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Kommentare