Dank "Aktenzeichen XY"

Mordfall Bögerl: Zeugin meldet sich

+
Mit Flugblättern wurde 2010 nach der entführten Bankiersfrau gesucht. Erst gestern meldete sich eine gesuchte Zeugin.

Heidenheim/Mainz - In einem Spezial der Sendung "Aktenzeichen XY" hatte sich das ZDF dem Mordfall Bögerl gewidment. Anscheinend mit Erfolg. Es soll sich eine wichtige Zeugin gemeldet haben.

Im Mordfall Maria Bögerl hat sich eine Taxifahrerin gemeldet, die als Zeugin dringend gesucht wurde. Über deren Aussage schwieg der Sprecher der Landespolizei, Frank Buth am Freitag. Er sagte aber: „Jede Erkenntnis bringt uns weiter.“ Das ZDF hatte dem spektakulären Fall Bögerl am Mittwochabend ein Spezial der Sendung „Aktenzeichen XY“ gewidmet. Seither seien mehr als 300 Hinweise eingegangen, sagte Buth.

Die Taxifahrerin hatte die im Mai 2010 entführte und später getötete Heidenheimer Bankiersfrau Maria Bögerl zwei Monate vorher vom Stuttgarter Hauptbahnhof zu einem Arzt gefahren. Die Polizei erhofft sich von der Zeugin Erkenntnisse darüber, ob Maria Bögerl womöglich über Wochen vom mutmaßlichen Täter ausspioniert worden war.

dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare