Für DNA-Proben

Fall Bögerl: Ermittler klingeln an Haustüren

+
Im Mordfall Bögerl wollen die Ermittler den Druck auf Männer, die noch keine DNA-Probe abgegeben haben, erhöhen.

Ulm - Der Druck auf Männer, die bisher keine DNA-Probe abgegeben haben, soll erhöht werden: Die Ermittler im Fall Bögerl klingeln an Haustüren. 270 Proben von insgesamt 400 stehen noch aus.

Die Ermittler im Mordfall Bögerl wollen den Druck auf Männer, die bisher noch keine DNA-Probe abgegeben haben, erhöhen. „Es ist geplant, die Männer Zuhause aufzusuchen und um eine Speichelprobe zu bitten“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Die ermittelnde Soko Flagge überlege noch das genaue Vorgehen.

Am Freitag und Samstag waren in Neresheim (Baden-Württemberg) die verbliebenen rund 400 Männer im Alter von 21 bis 68 Jahren dazu aufgerufen, eine Speichelprobe zur Aufklärung des Mordes an Bankiersgattin Maria Bögerl abzugeben. Sie hatten bisher noch keine Probe abgegeben. Etwa 130 Männer folgten der Bitte der Beamten.

dpa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Kommentare