Zwei Erpresserbriefe

Morddrohungen gegen Carsten Maschmeyer

+
Wurde mit dem Tod bedroht: Carsten Maschmeyer.

Hannover - Carsten Maschmeyer hat in zwei Briefen Morddrohungen erhalten. Bereits nach Eingang des ersten Briefes hat der ehemalige Finanzmakler Anzeige erstattet.

Der ehemalige Finanzmakler Carsten Maschmeyer (55) hat nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung Morddrohungen erhalten. Unbekannte hätten ihm zwei Briefe mit Drohungen geschickt, sagte eine Sprecherin des Gründers des Unternehmens AWD, die sich darüber hinaus aber nicht äußern wollte. Carsten Maschmeyer werde keine persönliche Stellungnahme abgeben.

Es wird gegen Unbekannt ermittelt

Nach Eingang des ersten Briefes habe Maschmeyer bereits Anzeige erstattet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover am Freitag. Nun werde gegen Unbekannt ermittelt. Nähere Einzelheiten wollte der Sprecher nicht nennen.

dpa

Mehr zum Thema:

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare