Mord an Internetbekanntschaft  - Anklage

Mannheim - Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen 45-jährigen Mann Anklage wegen Mordes an seiner Internetbekanntschaft erhoben. Er soll die 24-Jährige erstochen haben. Was den Täter ausflippen ließ:

Sie wirft ihm vor, eine 24-jährige Frau mit mehreren Messerstichen getötet zu haben, nachdem sie die Beziehung beenden wollte, wie die Staatsanwaltschaft Mannheim am Dienstag mitteilte. Der 45-Jährige ist verheiratet. Er hatte die Frau am 15. März in Mannheim mit einem zwölf Zentimeter langen Messer erstochen. Danach rief er bei der Polizei an und gestand die Tat. Das Messer hatte er auf der Fahrt von Nürnberg nach Mannheim gekauft. Der Angriff kam für das Opfer völlig überraschend, deshalb geht die Staatsanwaltschaft von einem heimtückischen Mord aus. Der 45-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare