Mord in Gartenanlage: Paar vor Gericht

Ulm - Weil ein Pärchen den Ex-Freund der Frau in einen Hinterhalt gelockt und umgebracht haben soll, müssen sich die beiden nun wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Mit zwei gezielten Schüssen in den Hinterkopf soll ein junges Pärchen einen 55 Jahre alten Busfahrer in Ulm getötet haben. Am Montag musste es sich wegen Mordes vor dem Landgericht Ulm verantworten. Die heute 30 Jahre alte Angeklagte soll den Busfahrer, mit dem sie früher eine Beziehung hatte, im Juli 2009 in eine abgelegene Gartenanlage gelockt haben. Dort hat nach Überzeugung der Anklage ihr Lebensgefährte (35) mit einer Pistole gewartet. Wer die tödlichen Schüsse abgefeuert hat, ließ die Staatsanwaltschaft offen. Die 30-Jährige stritt vor Gericht ab, geschossen zu haben. Ihr Lebensgefährte äußerte sich zunächst nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare