Mord in Gartenanlage: Paar vor Gericht

Ulm - Weil ein Pärchen den Ex-Freund der Frau in einen Hinterhalt gelockt und umgebracht haben soll, müssen sich die beiden nun wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Mit zwei gezielten Schüssen in den Hinterkopf soll ein junges Pärchen einen 55 Jahre alten Busfahrer in Ulm getötet haben. Am Montag musste es sich wegen Mordes vor dem Landgericht Ulm verantworten. Die heute 30 Jahre alte Angeklagte soll den Busfahrer, mit dem sie früher eine Beziehung hatte, im Juli 2009 in eine abgelegene Gartenanlage gelockt haben. Dort hat nach Überzeugung der Anklage ihr Lebensgefährte (35) mit einer Pistole gewartet. Wer die tödlichen Schüsse abgefeuert hat, ließ die Staatsanwaltschaft offen. Die 30-Jährige stritt vor Gericht ab, geschossen zu haben. Ihr Lebensgefährte äußerte sich zunächst nicht.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare