Mord-Anklage: Obdachloser vom Bahnhof Zoo zerstückelt

Berlin - Ein Berliner Germanistikstudent soll einen Obdachlosen vom Bahnhof Zoo mit einer Axt getötet und die Leiche zerstückelt haben.

Arme und Beine fand die Polizei im Gefrierschrank, der Kopf war auf einem Bahngelände vergraben. Die Staatsanwaltschaft hat den 28-Jährigen jetzt wegen Mordes angeklagt, teilte Sprecher Martin Steltner am Montag mit. Der mutmaßliche Mörder soll demnach seit längerem geplant haben, einen Obdachlosen zu töten und die Leiche “verschwinden zu lassen“. Deshalb habe er Ende August 2009 an dem Bahnhof Kontakt zu einem Alkoholkranken aufgenommen. In seiner Wohnung habe er dem Opfer mit einer Axt den Schädel zertrümmert.

dpa

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Kommentare