Monteure stürzen von Kirmes-Turm in den Tod

Paderborn - Zwei Monteure sind beim Abbau eines Kirmes-Turms in den Tod gestürzt. Sie stürzten aus 20 Metern Höhe zu Boden. Wie das Unglück geschehen konnte, wird nun ermittelt.

Zwei Arbeiter sind beim Abbau eines “Erlebnishochhauses“ auf der Libori-Kirmes in Paderborn am Montagnachmittag in den Tod gestürzt. Das teilte die Polizei mit. Das Hochhaus bestand aus zwei etwa 35 Meter hohen Türmen und bot den Kirmesbesuchern auf verschiedenen Ebenen unterschiedliche Attraktionen. Die 25 und 39 Jahre alten Monteure hatten einzelne Elemente des Hauses demontiert und gegen 15.50 Uhr ein Treppenelement an einen Kran gehängt.

Aus bislang ungeklärter Ursache stürzten sie von einer Plattform in etwa 20 Meter Höhe herunter. Zeugen alarmierten die Rettungsdienste. Der 25-Jährige, ein Rumäne, starb noch an der Unfallstelle. Der 39-Jährige, ein Deutscher, wurde nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht, aber er erlag dort seinen schweren Verletzungen. Die Polizei und Mitarbeiter des Amts für Arbeitsschutz haben umgehend die Ermittlungen zum Unglückshergang aufgenommen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare