Der Blutmond in Deutschland

Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern

Totale Mondfinsternis - Hessen
1 von 6
Totale Mondfinsternis in Hessen: Das war der Blutmond am 21. Januar 2019
Totale Mondfinsternis - Sachsen
2 von 6
Totale Mondfinsternis: So sah der Blutmond in Sachsen aus.
Totale Mondfinsternis - Hamburg
3 von 6
Blutmond 2021: Auch in Hamburg gab es eine gute Sicht auf die totale Mondfinsternis. 
Totale Mondfinsternis - Nordrhein-Westfalen
4 von 6
Totale Mondfinsternis: So sah sie in Nordrhein-Westfalen aus.
Totale Mondfinsternis - Nordrhein-Westfalen
5 von 6
Totale Mondfinsternis  in Nordrhein-Westfalen
Totale Mondfinsternis - Niedersachsen
6 von 6
Totale Mondfinsternis am 21.01.2019. In Niedersachsen konnte der Blutmond ebenfalls gut bestaunt werden. 

Die Mondfinsternis am 21. Januar 2019 lockte am Morgen viele Frühaufsteher an. Doch nicht in allen Teilen Deutschlands war der Blutmond gut zu sehen.

Update vom 15. Februar 2019: Ein interessantes Ereignis am Nachthimmel steht kurz bevor. Es wird einen besonders hellen und großen Supermond geben, der am 19. Februar 2019 seinen Höhepunkt hat.

Am Morgen des 21. Januars gegen 4.43 Uhr beginnt der Mond sich zu verdunkeln. Ab 5.41 Uhr begann die totale Mondfinsternis. Der Mond färbt sich blutrot. Über eine Stunde dauerte es (bis 6.44 Uhr), bis der Mond wieder aus dem Erdschatten austrat. Die Vollmondposition wurde um 6.16 Uhr im Sternbild Krebs erreicht. Kurz vor Sonnenaufgang war dann das Spektakel vorbei - etwa um 7.51 Uhr. Um 08.05 Uhr ging der Mond unter.

In großen Teilen Bayerns und Norddeutschlands war der Blutmond leider wetterbedingt nicht zu sehen. Die nächste totale Mondfinsternis in Deutschland findet erst wieder am 31. Dezember 2028 statt. 

Kuba: Ein Knall! Ein Blitz! Metorit schlägt auf Erde ein und verschreckt viele: Videos

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Bremen - Endlich Sommerpause, endlich Urlaub, endlich keine Trainingsklamotten mehr! Wir haben die Werder-Profis beim letzten Termin am Weserstadion …
Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Bestes Marktwetter bei Maimarkt in Vilsen

Modenschau, eine riesige Auswahl an Leckereien und dekorativen Artikeln, Kinderspiel-Parcours vor der Kirche, Flohmarkt und Livemusik. Was kann man …
Bestes Marktwetter bei Maimarkt in Vilsen

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Rund 400 Gäste aus benachbarten Schützenvereinen, dem Jägerbataillon 91 aus Rotenburg, Einwohner und Ehrengäste feierten am Samstag ein großes und …
Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Fotostrecke: Scheibenschießen in Oldenburg - Werder schlägt VfL 7:1

Oldenburg - Am Montagabend bezwingt Werder Bremen im letzten Testspiel der Saison den Regionalliga-Absteiger VfL Oldenburg im Marschwegstadion klar …
Fotostrecke: Scheibenschießen in Oldenburg - Werder schlägt VfL 7:1

Meistgelesene Artikel

Mann brutal getötet - Schwester hatte ihn noch gewarnt

Mann brutal getötet - Schwester hatte ihn noch gewarnt

Flixbus-Katastrophe auf der A9 mit einem Toten - Münchner Zeuge schildert dramatische Szenen - Identität des Opfers geklärt

Flixbus-Katastrophe auf der A9 mit einem Toten - Münchner Zeuge schildert dramatische Szenen - Identität des Opfers geklärt

Armbrust-Drama in Passau: Psychoterror durch Thorsten W. - Ex-Schüler packt über Guru aus

Armbrust-Drama in Passau: Psychoterror durch Thorsten W. - Ex-Schüler packt über Guru aus

Land unter in Hessen: Dem Unwetter folgt Dauerregen - A44 und A7 teilweise gesperrt

Land unter in Hessen: Dem Unwetter folgt Dauerregen - A44 und A7 teilweise gesperrt

Kommentare