Möglicherweise doch Dioxin-Fleisch im Handel

+
Möglicherweise ist bereits mit Dioxin verseuchtes Fleisch in den Handel gelangt.

Görlitz - Möglicherweise ist doch dioxinbelastetes Geflügelfleisch von Sachsen aus in den Handel gelangt.

Anfang Dezember wurde in einem Zuchtbetrieb im Landkreis Görlitz Geflügel geschlachtet, das vermutlich verseuchtes Futter gefressen hatte, wie das zuständige Landratsamt am Dienstag mitteilte.

“Wohin das Fleisch ging, muss jetzt geprüft werden“, sagte Andreas Johne vom Landratsamt der Nachrichtenagentur dpa. Vermutlich sei es bereits verzehrt. Das betroffene Unternehmen, das seit Montag gesperrt ist, sei ein kleinerer Zuchtbetrieb.

dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare