Fahrer hat unglaubliches Glück

Mit Garnelen beladener Lastwagen stürzt von Autobahnbrücke

+
Ein Lastwagen ist am frühen Morgen in Oldenburg auf Höhe Wechloy bei Glatteis ins Schleudern gekommen und von der Stadtautobahnbrücke auf eine Straße gestützt. Dabei hängt das Vorderteil noch an der Brücke und der mit Garnelen beladene Anhänger liegt quer auf der Straße.

In Oldenburg in Niedersachsen ist ein mit Garnelen beladener Lastwagen ist von einer Autobahnbrücke gestürzt und auf der darunter verlaufenen Straße liegen geblieben.

Oldenburg - Ein mit tiefgefrorenen Garnelen beladener Lastwagen ist in Oldenburg von einer Autobahnbrücke gestürzt. „Der 40-Tonner kam wohl wegen Glätte von der A28 ab, durchschlug das Brückengeländer und blieb auf einer darunter verlaufenden Straße liegen“, sagte eine Sprecherin der Polizei. Das Führerhaus hing in der Nacht zum Samstag noch an der Brücke fest. „Der 31-jährige Fahrer kam mit leichteren Blessuren davon.“ Die Bergung des Lastwagens und der Garnelen sollte bis in den Abend dauern. „Auf der A28 muss in Richtung Bremen mit Behinderungen gerechnet werden“, erklärte die Sprecherin weiter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.