Missbrauch: drei Verdächtige gestehen

+
Leuchtturm auf Ameland.

Osnabrück - Inzwischen haben drei Verdächtige den Missbrauch an 13-jährigen Jungen in einem Feriencamp auf der Insel Ameland gestanden. Doch die Polizei vermutet noch mehr Täter.

Bei den Ermittlungen zu Missbrauchsfällen unter Jugendlichen bei einer Ferienfreizeit des Stadtsportbundes Osnabrück gibt es neue Geständnisse. Ein Polizeisprecher sagte am Donnerstag, zwei weitere Tatverdächtige hätten die Vorwürfe vollständig zugegeben. Er bestätigte damit einen Bericht der “Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Lesen Sie auch:

Missbrauchsfall auf Ameland: Vorwürfe an Regierung

Sexuelle Gewalt im Feriencamp

Inzwischen stünden drei Jugendliche als Beschuldigte fest. Es gebe aber weitere Tatverdächtige, möglicherweise mehr als acht. Die Vernehmungen sollten bis zum Ende der Ferien Anfang August beendet sein. Bei der Freizeit sollen in sechs bis acht Fällen 13- Jährige misshandelt worden sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare