Sensationsfund in Hamburg

Elf Millionen Jahre altes Walskelett entdeckt

+
Der freigelegte Wirbelkörper eines vermutlich 15 Meter langen Urzeitwales.

Groß Pampau - Eine Kiesgrube als urzeitlicher Friedhof für Meeressäuger: Fossiliensammler haben in Groß Pampau östlich von Hamburg ein elf Millionen Jahre altes Walskelett gefunden.

Mit einer Länge von 15 Metern sei das Tier so groß gewesen wie ein Pottwal, sagte Grabungsleiter Gerhard Höpfner am Dienstag. Die Kiesgrube in Groß Pampau gilt als bundesweit größte Fundstätte fossiler Meeressäuger. Dort wurden seit 1984 zehn Walskelette entdeckt. Von dem neuen Fund waren bis Dienstag zwölf Wirbel mit Rippenansätzen zu sehen. Etwa drei Monate soll es dauern, bis der Wal komplett freigelegt ist. Erst dann könne man die Art bestimmen.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare