Schon mal Lakritz-Bratwurst probiert?

Bei diesem Fleischer gibt's "Mett Damon"

+
Lust auf "Mett Damon"? Die Fleischerei Jürgen Naesert hat aus Mett den Kopf von Schauspieler Matt Damon nachgebastelt.

Berlin - Statt der üblichen Salami und Wienerwürsten hat der Berliner Fleischermeister Jürgen Naesert weitaus Kreativeres im Angebot: Wie wäre es mit einer Lakritz-Bratwurst oder "Mett Damon"?

Eine Bratwurst mit einem leichten Lakritz-Geschmack im Abgang: Der Berliner Fleischermeister Jürgen Naesert ist kreativ. Seit der vergangenen Woche verkaufe er die Wurst, die mit einem bestimmten Lakritzpulver mit dem typischen Süßholz- und Anisgeschmack angereichert sei, sagte Naesert. Sie schmecke aber nur ganz leicht danach, Lakritz-Stückchen seien nicht enthalten. Man könne die würzige Wurst auch mit ganz normalem Ketchup essen, meinte Naesert.

Er hat sich schon häufiger als kreativer Metzger bewiesen. Auf besonderen Kundenwunsch machte er statt des klassischen Mett-Igels einen „Mett Damon“ - Mett in Form des Gesichts von Schauspieler Matt Damon („Der talentierte Mr. Ripley“).

dpa

Neue Erfindungen auf der Tüftlermesse

Neue Erfindungen auf der Tüftlermesse

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare