Wetter: Trockenster November aller Zeiten

+
Die anhaltende Trockenheit der vergangenen Wochen führte auch beim Schwarzwaldflüsschen Elz zu niederen Wasserstand.

Berlin - In vielen Teilen Deutschlands hat es diesen Monat noch überhaupt nicht geregnet oder geschneit. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, könnte dieser November der trockenste seit Beginn der Aufzeichnungen werden.

Bislang seien seit Monatsbeginn deutschlandweit im Durchschnitt 0,4 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gefallen, sagte der zuständige Meteorologe für Klimaüberwachung in Deutschland beim DWD, Gerhard Müller-Westermeier, am Dienstag in Offenbach der Nachrichtenagentur dapd. Normalerweise fielen im November rund 66 Liter Niederschlag pro Quadratmeter, sagte er.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Den trockensten November wurde bislang im Jahr 1920 registriert, wie Müller-Westermeier sagte. Damals seien im Durchschnitt rund zehn Liter Niederschlag pro Quadratmeter gefallen.

Mehr zum Thema:

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare