Tatverdächtiger festgenommen

Messerattacke in Hannover: 23-Jähriger stirbt

Hannover - Zunächst kam es zu einem Streit, dann zu einer Messerattacke: Dabei wurde ein 23-Jähriger am Dienstagabend in Hannover erstochen.

In einer Grünanlage im Stadtteil Kleefeld sei es zwischen dem Mann und einem 25-Jährigen zu einer Auseinandersetzung gekommen, teilte die Polizei in der Nacht zu Mittwoch mit. Dabei sei der 23-Jährige mit einem Messer so schwer verletzt worden, dass er später in einem Krankenhaus starb. Ein Zeuge hatte den Streit beobachtet und Rettungskräfte alarmiert. Der Tatverdächtige floh zu Fuß. Polizisten nahmen ihn später in seiner Wohnung fest. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn wegen eines Tötungsdelikts.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier

Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier

Kommentare