Mann muss in Psychiatrie

Mandant (26) sticht auf seine Anwältin ein

Kaiserslautern - Nach der Messerattacke auf eine Anwältin in Kaiserslautern wird der mutmaßliche Täter vorläufig in der Psychiatrie untergebracht.

Ein Gutachter solle dort die Schuldfähigkeit des 26-Jährigen prüfen, teilte die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern am Freitag mit. „Er war kein zufälliger Mandant“, sagte ein Sprecher.

Die 35 Jahre alte Juristin sei von einem Gericht zu seiner Betreuerin bestimmt worden. Am Donnerstag sei es in ihrer Kanzlei zum Streit gekommen, die Anwältin werde dazu noch vernommen. Ein Messerstich in den Bauch verletzte sie schwer. Spezialkräfte konnten den Verdächtigen später festnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare