Tödlicher Unfall: Polizei sucht blutverschmierten Lkw

Hanau - Ein Mensch ist am Samstagmorgen auf der A 3 von mehreren Fahrzeugen überfahren worden. Die Autobahn war stundenlang gesperrt. Nun sucht die Polizei die Fahrerin eines blutverschmierten Lkw.

Auf der Autobahn 3 bei Hanau in Hessen ist in der Nacht zum Samstag ein Mann von einem bislang nicht identifizierten Fahrzeug überfahren worden.

Das Opfer stieg nach Erkenntnissen der Polizei gegen 02.00 Uhr auf dem Seitenstreifen in Richtung Würzburg aus seinem Fahrzeug, das offenbar vorher einen Unfall gehabt hatte.

Auf der Fahrbahn wurde er von einem Fahrzeug erfasst und dann von weiteren Autos überrollt. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Seine Identität war zunächst unklar. Die Autobahn wurde für sechs Stunden gesperrt.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, insbesondere eine Lastwagenfahrerin, die sich nach dem Unfall auf der Raststätte Weiskirchen erkundigte, wo sie ihren mit Blut verschmierten Lastwagen reinigen könne.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Kommentare