Mehr Zugverspätungen durch Metallklau

Berlin - Sie stehlen Leitungskabel oder Halteseile von Strommasten: Metalldiebe haben vergangenes Jahr deutlich mehr Störungen im Bahnverkehr ausgelöst.

Bundesweit waren deswegen im Jahr 2010 mehr als 8500 Züge von Verspätungen oder Umleitungen betroffen, wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus Bahnkreisen erfuhr. Im Vorjahr waren es noch knapp 3000 Züge.

Wegen Metallklaus kamen nun auch drei Mal so viele Verspätungsminuten zusammen. Die Schäden stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent. Sie liegen bei einem niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Auf Bahnanlagen werden im Jahr rund 1000 Fälle von Metallklau erfasst, vor allem von Eisen und Kupfer.

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare