Meerschweinchen-Massaker auf Spielplatz

+
Ein schreckliches Bild bot sich den Passanten auf dem Spielplatz.

Hennef - Mitten auf einem Spielplatz haben Passanten am Samstag einen grausamen Fund gemacht: Ein Hase und mehrere Meerschweinchen wurden von einem Tierquäler verstümmelt und aufgehangen.

Ein Bild des Grauens bot sich Passanten auf einem Spielplatz in Hennef in Nordrhein-Westfalen: Fünf Meerschweinchen und ein Hase wurden dort von einem Unbekannten getötet und aufgehangen. Doch damit nicht genug: Zuvor wurden die Kleintiere offenbar gefesselt, gequält und verstümmelt, wie die Polizei berichtet. Die Tiere stammten von einer nahe gelegenen Kleintierpflegestation, wovon in den letzten Nächten insgesamt etwa zehn Tiere gestohlen wurden.

vh

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion