Neue Studie zeigt Mathe-Defizite

Viele Erwachsene rechnen auf Achtklass-Niveau

Berlin - Mathematik zählt bei vielen Deutschen nicht zu ihren Stärken. Eine Studie hat herausgefunden, dass zahlreiche Erwachsene unter dem Niveau von Achtklässlern rechnen.

Viele Erwachsene in Deutschland haben Probleme, alltagsnahe Rechenaufgaben auf dem Niveau der achten Klasse zu lösen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Studie für die Stiftung Rechnen, die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

Nur die Hälfte der 1027 Teilnehmer konnte etwa abschätzen, wie viele Eimer Farbe zum Streichen eines Kellerraums benötigt werden. Lediglich 28 Prozent konnten richtig errechnen, wie sich eine geänderte Geschwindigkeit auf die Fahrtzeit auswirkt. Große Lücken zeigten sich auch beim geometrischen Verständnis und der Interpretation von Grafiken. Einfache Rechenaufgaben wie etwa Wechselgeld zu berechnen, stellte dagegen für kaum einen Befragten ein Problem dar.

Die 30 Testfragen waren von zwei Professoren der Universitäten Halle-Wittenberg und des Saarlands erarbeitet und Teilnehmern zwischen 18 und 65 Jahren vorgelegt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare