Massenschlägerei bei Hochzeitsfeier

Peine - Eine Hochzeitsfeier im niedersächsischen Peine ist am Wochenende in eine Massenschlägerei mit 200 bis 300 Beteiligten ausgeartet.

Was der Auslöser für die Auseinandersetzungen war, ließ sich nicht klären, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zu der Party waren nach Schätzungen gut 600 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet angereist. Die Bilanz: Ein verletzter 28-jähriger Gast, der von einer Flasche am Kopf getroffen wurde, und ein verletzter Polizeibeamter, der einen Schlag gegen den Kopf bekommen hatte und ambulant in einer Klinik behandelt werden musste.

Die Beamten waren am Samstagabend gegen 21.00 Uhr alarmiert worden, dass die Feier auszuufern drohte. Den rund 30 Beamten gelang es nicht, die Situation zu beruhigen, auch sie selbst wurden immer wieder angegriffen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare