Cannabis-Plantage im Keller

Sohn dealt mit Marihuana - Vater bestraft

Göttingen - Das Amtsgericht Göttingen hat einen 43-Jährigen zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt, weil er in seinem Keller Marihuana angebaut hat. Der Fall hat eine spannende Vorgeschichte.

Die Polizei war dem Mann nämlich nur deshalb auf die Schliche gekommen, weil sein 15-jähriger Sohn in der Schule schwunghaften Handel mit dem Rauschgift betrieben hatte. Mitschüler hatten einer Lehrerin von den Drogengeschäften des Jungen erzählt.

Der Vater habe davon nichts gewusst, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts am Dienstag. Außerdem sei dem Mann zugutegekommen, dass er sich bisher nichts zuschulden habe kommen lassen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Mann muss eine Geldauflage von 2700 Euro zahlen und 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Im Wohnhaus der Familie im Göttinger Vorort Bovenden war die Polizei Anfang September auf eine Cannabis-Plantage mit Bewässerungsanlage, Abluftfiltern und Starkstromanschluss gestoßen. Fast 300 Pflanzen sowie 900 Gramm getrocknete Marihuana-Blüten wurden sichergestellt.

dpa

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare