Marihuana und Goldbarren satt - Familie festgenommen

+
Die Polizisten (Archivbild) haben neben Drogen bei der Durchsuchung auch rund 40 000 Euro Bargeld, mehrere hochwertige Armbanduhren und diverse Schlag- und Stichwaffen gefunden.

Berlin - Kiloweise Marihuana, Goldbarren und massenhaft Bargeld haben Fahnder bei einer Familie in Berlin sichergestellt.

Zuvor sei ein 29-Jähriger beim Handel mit Drogen beobachtet und festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Er soll einem 40 Jahre alten Kurier auf dem Parkplatz eines Supermarktes etwa vier Kilo Marihuana übergeben haben. Die Durchsuchung der Wohnung des Mannes führte zu weiteren knapp 11 Kilo Marihuana. Ein Teil davon gehörte den Ermittlungen nach dem 57 Jahre alten Vater und der 56 Jahre alten Mutter, die auch in der Wohnung leben.

Die Polizisten fanden zudem rund 40 000 Euro Bargeld, mehrere hochwertige Armbanduhren und diverse Schlag- und Stichwaffen, heißt es im Bericht der Staatsanwaltschaft. In Bankschließfächern des Trios lagerten 165 000 Euro Bargeld und Goldbarren im Wert von etwa 33 000 Euro. Ob sie aus dem Handel mit Drogen stammen, war zunächst unklar.

dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare