Mann schießt in Dresden auf Polizisten

Dresden - Ein junger Mann schoss in der Nacht zum Donnerstag auf Polizisten, die gerufen wurden, weil der 22-Jährige damit drohte, sich umzubringen. Verletzt wurde niemand.

Bei einem Polizeieinsatz hat in Dresden ein 22-Jähriger mehrere Schüsse auf die Beamten abgegeben. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag feuerte er in der Nacht mit einer Pistole aus einem Fenster heraus auf die Polizisten. Die wurden gerufen, weil der Mann gedroht hatte, sich umzubringen.

Spezialkräfte der Polizei konnten ihn schließlich dazu bewegen, das Haus zu verlassen. Daraufhin wurde er festgenommen. Nach den Angaben wurde niemand verletzt. Die Polizei vermutet als Auslöser Drogenentzugserscheinungen. In der Wohnung wurden weitere Waffen gefunden, unter anderem zwei Schreckschusspistolen und eine Softairwaffe. Gegen den Mann wird wegen Bedrohung und Waffendelikten ermittelt.

dapd

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare