Weil er eine Baugrube übersah

Mann zwischen Hauswand und Radlader eingeklemmt - tot

+
Weil er vom Radlader eingeklemmt wurde, ist ein Mann bei Böblingen gestorben.

Ludwigsburg - Zwischen einem Radlader und einer Hauswand ist ein Mann in Baden-Württemberg eingeklemmt worden - er wurde tödlich verletzt.

Wie die Polizei Ludwigsburg mitteilte, rangierte der 39-Jährige am Mittwochnachmittag auf seinem Grundstück in Jettingen bei Böblingen mit dem drei Tonnen schweren Radlader. Dabei übersah er eine Baugrube. 

Der Radlader kippte seitlich um und klemmte den Mann ein. Angehörige und Nachbarn versuchten vergeblich, den Mann zu befreien. Erst der Feuerwehr, die mit 25 Mann anrückte, gelang das schließlich. Der Mann hatte allerdings so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle starb.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare