Mann wirft dreijährige Tochter vom Balkon

Rostock - Ein Vater hat in Rostock seine dreijährige Tochter vom Balkon acht Meter in die Tiefe geworfen. Passanten fanden das schreiende Kind auf dem Rasen vor dem Mehrfamilienhaus.

“Wie durch ein Wunder hat das Mädchen den Sturz ohne lebensbedrohliche Verletzungen überstanden“, sagte Oberstaatsanwalt Andreas Gärtner am Donnerstag.

Seinen Angaben zufolge war das Mädchen am späten Mittwochnachmittag von Passanten schreiend auf dem Rasen vor dem Mehrfamilienhaus gefunden worden. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Haftbefehl wegen Totschlags

Über die Hintergründe der Tat gab es noch keine Erkenntnisse. Der 43-jährige Mann sei mit dem Kind allein in der Wohnung gewesen. Die Mutter lebe getrennt.

Noch an diesem Donnerstag sollte gegen den Mann beim Amtsgericht Rostock Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare