SEK rückt an

Mann verschanzt sich mit Armbrust in Wohnung

Unterkirnach - Mit einer Armbrust bewaffnet hat sich ein randalierender 28-Jähriger in der Wohnung seiner Mutter im Schwarzwald verbarrikadiert.

Der 28-Jährige habe seiner Mutter gedroht, die Waffe gegen sich und andere einzusetzen. Er verwüstete nach Angaben der Mutter deren Wohnung und schoss mit der Armbrust aus der Wohnung in den Garten. Die 51-Jährige flüchtete darauf und verständigte die Polizei.

Diese stufte den Mann als Bedrohung ein, da er in der Fremdenlegion als Einzelkämpfer ausgebildet worden war und als gewalttätig gilt. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte nach Angaben vom Samstag am Vorabend in Unterkirnach an und nahm den Mann fest. Der 28-Jährige, der schon früher wegen psychischer Probleme in Behandlung war, wurde in eine Spezialklinik eingewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare