Mann sticht Frau nieder und flüchtet mit Baby

Siegen - Ein 21-Jähriger Mann hat seine Ex-Freundin erstochen. Nach der Bluttat im Bahnhof flüchtete der Mann mit dem gemeinsamen Baby. Die Polizei konnte den Täter festnehmen.

Ein Mann hat in Siegen die Mutter seines Kindes erstochen und ist mit dem Baby auf dem Arm geflüchtet. Nach der Bluttat im Bahnhof der Stadt in Nordrhein-Westfalen am Samstagabend hätten gleich mehrere Zeugen den Täter verfolgt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Nach Hinweisen von Passanten stellten Polizisten den 21-Jährigen.

Auf seiner Flucht kam der Mann aus dem Raum Koblenz an einer Moschee vorbei, dort gab er den sechs Monate alten Säugling ab, das Baby blieb unversehrt. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Das 18 Jahre alte Opfer sei die Ex-Freundin des mutmaßlichen Täters gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Vermutlich sei es um das Umgangsrecht für das Baby gegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Tristes Wetter - buntes Treiben: Karnevalszeit hat begonnen

Tristes Wetter - buntes Treiben: Karnevalszeit hat begonnen

Streit um Geld? Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Streit um Geld? Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Kommentare