Mann schlägt im Finanzamt mit Axt zu

Aachen - Ein Mann hat am Freitag im Aachener Finanzamt mit der Axt auf einen Service-Mitarbeiter eingeschlagen, angeblich wegen einer ungerechtfertigten Steuernachforderung.

Das nicht lebensgefährlich verletzte Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Bei der Vernehmung seien der Polizei erhebliche Zweifel an der Darstellung und am Gesundheitszustand des Täters gekommen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Der 50-jährige mutmaßliche Täter wurde in die Psychiatrie gebracht. Gegen ihn werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) informierte sich vor Ort über den Zwischenfall. Der 50-Jährige war nach Angaben der Staatsanwaltschaft schnurstracks zum Informationsschalter gegangen und hatte mit der Axt auf den Kopf des Service-Manns geschlagen.

Vermutlich habe der Täter mit der stumpfen Seite zugeschlagen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Als der Täter flüchten wollte, wurde er von anderen Besuchern des Finanzamts daran gehindert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare