35 Mal in vierzig Minuten

Mann nach ständigen "110"-Anrufen verhaftet

Montabaur - Ein Mann hat in Montabaur (Rheinland-Pfalz) ohne Grund exzessiv die Notrufnummer „110“ angerufen - das brachte ihm einen Aufenthalt in der Arrestzelle ein.

35 Mal innerhalb von knapp 40 Minuten habe der stark angetrunkene Mann am frühen Sonntagmorgen den Notruf gewählt, berichtete die Polizei. Er meldete sich per Handy von einer Kneipe aus und nannte sogar seinen Namen. Weil der 37-Jährige anscheinend nicht vorhatte, sein Treiben zu beenden, holte ihn die Polizei in der Kneipe ab und nahm ihn - auch zur Ausnüchterung - mit auf die Wache. Der Mann war ihnen einigen Stunden zuvor in derselben Kneipe schon einmal aufgefallen, als er einem Polizisten bei einem Einsatz den Mittelfinger gezeigt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare