35 Mal in vierzig Minuten

Mann nach ständigen "110"-Anrufen verhaftet

Montabaur - Ein Mann hat in Montabaur (Rheinland-Pfalz) ohne Grund exzessiv die Notrufnummer „110“ angerufen - das brachte ihm einen Aufenthalt in der Arrestzelle ein.

35 Mal innerhalb von knapp 40 Minuten habe der stark angetrunkene Mann am frühen Sonntagmorgen den Notruf gewählt, berichtete die Polizei. Er meldete sich per Handy von einer Kneipe aus und nannte sogar seinen Namen. Weil der 37-Jährige anscheinend nicht vorhatte, sein Treiben zu beenden, holte ihn die Polizei in der Kneipe ab und nahm ihn - auch zur Ausnüchterung - mit auf die Wache. Der Mann war ihnen einigen Stunden zuvor in derselben Kneipe schon einmal aufgefallen, als er einem Polizisten bei einem Einsatz den Mittelfinger gezeigt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare