Waffennarr aus Rheinland-Pfalz

Mann hortet fast 100 Waffen im Haus

Cochem - Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz sichergestellt: Ein Mann hat fast 100 Waffen und knapp 12.000 Schuss Munition gehortet. Ein Großteil der Waffen soll offen in der Wohnung herumgelegen sein.

Fast 100 Waffen und knapp 12.000 Schuss Munition hat ein Mann in seinem Haus in Rheinland-Pfalz gehortet. Einen Großteil der Schusswaffen habe er in der Wohnung verteilt offen herumliegen lassen, sagte ein Sprecher der Polizei in Cochem am Donnerstag und bestätigte damit Medienberichte.

Der Mann habe zwar auch drei Waffenschränke gehabt: „Da hätte aber nicht alles reingepasst“, sagte der Sprecher. Die Polizei stellte das Waffenarsenal bereits Ende Februar sicher und prüft nun, ob sie Ermittlungen einleitet.

Es zeichne sich aber ab, dass der Mann die meisten, möglicherweise auch alle Waffen legal besitze, sagte der Sprecher. Dies werde derzeit überprüft. Es sei teils schwierig, weil der Waffennarr auch historische Waffen im Haus hatte, auf denen die Prüfnummern nicht mehr erkennbar seien. Neben gut 60 Lang- und mehr als 30 Kurzwaffen seien auch fast zehn Kilogramm Schießpulver entdeckt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kommentare