Ein Held

Mann rettet Kleinkinder aus heißem Auto

Köngen - Wie unverantwortlich kann man sein? Ein Mann rettete zwei Kleinkinder aus einem überhitztem Auto. Die Kinder schrien bereits um Hilfe. Die Polizei appelliert nochmals an Eltern.

Zwei Kleinkinder sind auf einem Parkplatz in Köngen (Baden-Württemberg) aus einem völlig überhitzten Auto gerettet worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte die Mutter die schlafenden Kinder mit einem nur etwa fünf Zentimeter geöffneten Fenster zurückgelassen, um einkaufen zu gehen. Das Auto war der Sonne - bei 33 Grad - am Donnerstag vollkommen ausgesetzt.

Eine Frau bemerkte die schreienden Kinder, deren Köpfe von der enormen Hitze rot angelaufen waren und setzte sofort einen Notruf ab. Ein Kunde des Einkaufszentrums drückte die Scheibe des Autos nach unten, so dass die Elektronik des Wagens reagierte und er die Tür öffnen konnte.

Die Polizei rief erneut dazu auf, bei den aktuellen Temperaturen keine Kinder oder Tiere in Fahrzeugen zu lassen. Wenige Minuten genügten bis es zu lebensgefährlichen Temperaturen komme.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Kommentare