Tragischer Tod

Mann läuft hinter Hund her und wird von Zug erfasst

+
Trotz Vollbremsung wurde der 89-Jährige von dem Zug erfasst. 

Weil sich sein Hund von der Leine losgerissen hat, ist ein 89 Jahre alter Mann in Niedersachsen auf die Bahngleise gelaufen und von einem Zug erfasst worden.

Buchholz - Der Mann wurde am Donnerstag in Buchholz trotz Schnellbremsung bei Tempo 70 von der Strecke geschleudert und getötet. Wie die Bundespolizei Bremen berichtete, kam die Regionalbahn mit etwa 50 Fahrgästen nach etwa 300 Metern zum Halten. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste abgelöst werden. Passagiere wurden nicht verletzt. Die 95 Jahre alte Ehefrau des Unfallopfers, die an einem Einkaufsmarkt auf ihren Mann gewartet hatte, erlitt ebenfalls einen Schock. Sie wurde von einem Notfallseelsorger betreut. Der Hund überlebte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Meistgelesene Artikel

Hagel und Sturmböen: Starke Unwetter beeinträchtigen Flugverkehr 

Hagel und Sturmböen: Starke Unwetter beeinträchtigen Flugverkehr 

Mann kommt sein Pausenbrot komisch vor - sein Gefühl rettete ihm das Leben

Mann kommt sein Pausenbrot komisch vor - sein Gefühl rettete ihm das Leben

Festival abgesagt, Bahnstrecke gesperrt, Blitzeinschläge - Unwetter wüten über Deutschland

Festival abgesagt, Bahnstrecke gesperrt, Blitzeinschläge - Unwetter wüten über Deutschland

Unfall bei Schützenfest: Kugel trifft 69-Jährigen in den Rücken

Unfall bei Schützenfest: Kugel trifft 69-Jährigen in den Rücken

Kommentare