Mann in Göttingen tötet seine Ehefrau

Göttingen - Ein 43-jähriger Mann in der Nähe von Göttingen hat zum Jahreswechsel offenbar seine Frau getötet. Ein Notarzt konnte am Freitagmorgen nur noch den Tod der Frau feststellen

Das teilte die Polizei Göttingen mit. Wegen der Spurenlage und der Verletzungen geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus und verdächtigt den Ehemann, der noch in der Wohnung in der Gemeinde Gieboldehausen festgenommen wurde. Motiv und Hintergründe waren zunächst ebenso unklar wie der genaue Tathergang. Nach ersten Ermittlungen war der Ehemann zum Tatzeitpunkt betrunken.

Der arbeitslose Mann ist der Polizei bereits wegen Eigentumsdelikten und Körperverletzung bekannt. Er soll am (morgigen) Samstag wegen Verdachts eines Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Obduktion der Leiche ergab als Todesursache der Frau eine Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper.

AP

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare