Urteil

Mann ersticht Ehefrau und zündet sie an

Freiburg - Mit mehreren Stichen hatte ein 33-Jähriger in Baden-Württemberg seine Ehefrau tödlich verletzt, die Sterbende mit Benzin übergossen und angezündet. Jetzt wurde der Mann verurteilt.

Das Landgericht Freiburg verurteilte den Mann am Mittwoch nach Angaben eines Sprechers zu lebenslanger Haft. Der Mann sei auch wegen gefährlicher Körperverletzung und Brandstiftung verurteilt worden, sagte ein Sprecher und bestätigte Medienberichte.

Die tödliche Auseinandersetzung hatte sich im Januar in der Wohnung der getrennt von ihm lebenden Frau in Bad Krozingen zugetragen. Einen Tag nach der Tat war der Mann festgenommen worden. Er hatte sich am nächsten Morgen Freunden offenbart.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Kommentare