Mann beschützte Behinderten und wurde verprügelt

Schwerin - Weil er einen Behinderten vor Pöbeleien schützen wollte, ist ein 26-jähriger Mann in Schwerin verprügelt worden. Er trug Gesichtsverletzungen davon.

Er hatte sich eingemischt, als drei Jugendliche den behinderten Jungen in der Straßenbahn bedrängten und anpöbelten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Daraufhin sei der Mann selbst angegriffen geworden. Als er mit den Jugendlichen die Bahn verließ, wurde er von zwei der Beteiligten geschlagen und getreten, wie es weiter hieß.

Den Angaben zufolge trug der Mann Gesichtsverletzungen davon. Die Polizei fahndete erfolglos nach den flüchtigen Tätern und suchte Zeugen des Vorfalls. Der Fall erinnert an die Ereignisse vom 12. September aus München. Ein Mann wurde damals auf dem S-Bahnhof von zwei 17- und 18-Jährigen totgeprügelt, nachdem er versucht hatte, vier Schüler vor einem Raubüberfall der beiden Täter zu schützen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Kommentare