Mann beschützte Behinderten und wurde verprügelt

Schwerin - Weil er einen Behinderten vor Pöbeleien schützen wollte, ist ein 26-jähriger Mann in Schwerin verprügelt worden. Er trug Gesichtsverletzungen davon.

Er hatte sich eingemischt, als drei Jugendliche den behinderten Jungen in der Straßenbahn bedrängten und anpöbelten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Daraufhin sei der Mann selbst angegriffen geworden. Als er mit den Jugendlichen die Bahn verließ, wurde er von zwei der Beteiligten geschlagen und getreten, wie es weiter hieß.

Den Angaben zufolge trug der Mann Gesichtsverletzungen davon. Die Polizei fahndete erfolglos nach den flüchtigen Tätern und suchte Zeugen des Vorfalls. Der Fall erinnert an die Ereignisse vom 12. September aus München. Ein Mann wurde damals auf dem S-Bahnhof von zwei 17- und 18-Jährigen totgeprügelt, nachdem er versucht hatte, vier Schüler vor einem Raubüberfall der beiden Täter zu schützen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Villa - und jeder kann dort Urlaub machen

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Villa - und jeder kann dort Urlaub machen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Kommentare