Zwei Kinder in Berlin verletzt

Mann beschießt Mädchen auf Spielplatz mit Softair-Waffe

Berlin - Ein Mann hat in Berlin mit einer Softair-Waffe auf zwei spielende Mädchen geschossen. Die Kinder wurden verletzt - die Polizei rückte an.

Ein 25-Jähriger hat auf einem Spielplatz in Berlin-Marzahn mit einer Softair-Waffe auf zwei Mädchen geschossen. Die sieben und neun Jahre alten Schwestern wurden verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das ältere Mädchen hatte nach den Schüssen ein Hämatom an einem Bein, das jüngere eine blutende Wunde über dem Knöchel. 

Als die alarmierten Polizisten am Samstag auf den Mann zugingen, händigte er ihnen die Waffe sofort aus. Softair-Waffen sind täuschend echt nachgebaute Replikate echter Schusswaffen. Warum der Mann auf die Mädchen schoss, war unklar.

Zu einem grausamen Verbrechen ist es unterdessen in Mannheim gekommen. Dort soll eine Mutter ihre zehnjährige Tochter erstochen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

News-Ticker zum Hochwasser: Einsatzkräfte verärgert über Gaffer

News-Ticker zum Hochwasser: Einsatzkräfte verärgert über Gaffer

Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster

Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster

„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen mit Knochenbrüchen

„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen mit Knochenbrüchen

Kommentare