Mann (67) von Fahrstuhl zerquetscht - tot

Berlin - Schlimmer Arbeitsunfall: Bei Reparaturarbeiten an einem Fahrstuhl ist ein 67 Jahre alter Mann am Mittwochabend in Berlin eingeklemmt worden und ums Leben gekommen.

Der Mann habe versucht, den defekten Aufzug in einem Mehrfamilienhaus wieder in Gang zu bringen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Plötzlich setzte sich der Fahrstuhl wieder in Bewegung. Dabei wurde der 67-Jährige zwischen dem Fahrstuhl und der Fahrstuhltür so eingeklemmt, dass herbeigeeilte Hausbewohner ihn nicht befreien konnten. Alarmierte Feuerwehrkräfte konnten den 67-Jährigen nur noch tot bergen. Die Ermittlungen, wie es zu diesem tragischen Unfall kommen konnte, dauern an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Kommentare