Hat er Bilder ins Internet gestellt?

Spanner schaut Frauen mit Kamera unter den Rock

Mainz - Mit einer kleinen Kamera hat ein Mann am Mainzer Hauptbahnhof mehreren Frauen unter die Röcke geschaut. Seine Mini-Kamera hatte der Voyeur trickreich zum Einsatz gebracht. 

Die Ermittler prüfen nun, ob der Mann möglicherweise Daten ins Internet gestellt habe, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Es gehe um den Vorwurf sexueller Belästigung.

Der 57-Jährige hatte die Mini-Kamera an einer schwarzen Umhängetasche so befestigt, dass er sie Frauen unter die Röcke halten konnte. Eine Streife der Bundespolizei bemerkte am Donnerstag, dass der Mann mehrmals hinter Frauen mit kurzen Röcken her war und nah an sie herantrat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Polizei in Erfurt schießt auf flüchtige Verdächtige - ein Verletzter

Polizei in Erfurt schießt auf flüchtige Verdächtige - ein Verletzter

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Kommentare