Mädchen überlebt Sturz aus 13. Stock

Dormagen - Die 14-jährige Schülerin, die am Sonntag aus einem Hochhaus in die Tiefe stürzte, ist aus dem 13. Stock gefallen. Es grenzt an ein Wunder, dass sie übelebt hat.

Lesen Sie auch:

Mädchen (14) überlebt Sturz aus Hochhaus

Es grenzt an ein Wunder: Die 14-Jährige, die in Dormagen einen Sturz aus einem Hochhaus überlebte, war aus dem 13. Stock in die Tiefe gestürzt. Das Mädchen fiel rund 30 Meter tief auf ein Vordach im ersten Obergeschoss, das durch die Wucht des Aufpralls nachgab, berichtete die Polizei in Neuss am Dienstag. “Da müssen Heerscharen von Schutzengeln unterwegs gewesen sein“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Schülerin erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Ärzte aber nicht. Warum das Mädchen am Sonntag in die Tiefe stürzte, blieb weiter unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare