Mädchen (3) verwechselt Waffe mit Spielzeug - tot

Washington - Tödlicher Irrtum: Ein kleines Mädchen in den USA hat sich selbst erschossen - mit einer Pistole, die es mit der Bedienung einer Spielkonsole verwechselt hatte.

Der Controller sieht der Waffe täuschend ähnlich, die der Stiefvater der Dreijährigen geladen auf einem Tisch liegengelassen hatte, berichtete der US- Sender ABC am Mittwoch. Normalerweise habe der Mann die Waffe anscheinend immer sicher aufbewahrt, zitierte ABC die Polizei in Norene (Tennessee).

Aber in diesem einen Fall nicht: Der Stiefvater habe die Pistole zur Verfolgung eines mutmaßlichen Eindringlings auf dem heimischen Grundstück hervorgeholt und dann vergessen, sie wegzuschließen. Shooter-Spiele, bei denen eine Spielzeugpistole als Bedienung verwendet wird, waren eine Lieblingsbeschäftigung der kleinen Cheyenne, hieß es weiter. Sie habe regelmäßig gespielt.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare